Diagnostik

Eine gründliche Diagnostik der Begabung/Intelligenz ermöglicht eine zuverlässige Einschätzung der Fähigkeiten eines Kindes. Das Ergebnisprofil zeigt die Stärken, aber auch mögliche Schwächen, die das Leistungsvermögen beeinträchtigen können.

Neben der Intelligenz gibt eine umfassende Diagnostik die Antwort auf die Frage, ob ein Kind altersgerecht entwickelt ist (zum Beispiel ein wichtiges Kriterium bei der Frage nach einer eventuellen vorzeitigen Einschulung, oder bei der Wahl der weiterführenden Schule).

Ebenfalls gibt sie Aufschluss über das Vorliegen von Teil-Leistungsstörungen wie Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche, weiterhin zeigen sich im Intelligenztest oft deutliche Hinweise auf das Vorliegen einer Aufmerksamkeits-/Konzentrationsstörung (ADS/ADHS)

Das Vorgehen: Ein Termin für ein Erstgespräch kann in der Regel zeitnah vereinbart werden – es findet in der Regel ohne die Anwesenheit des Kindes statt. In diesem berichten die Eltern über ihr Kind: Was ist der Anlass für den Wunsch einer Diagnostik? Gibt es Auffälligkeiten, problematische Verhaltensweisen? Wie war die Entwicklung des Kindes bis heute? Dann wird ein Termin für die Durchführung des Tests ausgemacht. Dieser liegt am Vormittag, wenn die Kinder ausgeruht und leistungsfähig sind – eine Testung nach dem „Stress“ eines eventuell frustran erlebten Schultags könnte das Ergebnis verfälschen.

Je nach Situation und Befindlichkeit des Kindes wird der Test in einem oder mehreren Terminen durchgeführt – manche Kinder gehen direkt mit Begeisterung an die „spannenden Aufgaben“, andere brauchen Zeit, um sich an die für sie neue Situation zu gewöhnen.

Nachdem der Test ausgewertet wurde, findet ein Abschlussgespräch statt – die Entscheidung, ob das Kind bei diesem anwesend sein sollte, wird ebenfalls individuell getroffen. Die Testergebnisse werden genau erläutert und die daraus resultierenden Konsequenzen besprochen. Die Eltern erhalten einen ausführlichen Bericht, in dem das Besprochene dargestellt ist – ebenso erhält das Kind ein eigenes „Gutachten“, in dem in kindgerechter Sprache auf seine besonderen Stärken eingegangen wird – und auf das, worauf es noch besonders achten sollte.

Die Kosten für eine Diagnostik werden in den meisten Fällen von den Eltern selbst übernommen – gerne gebe ich Ihnen dazu persönlich weitere Auskünfte.

Praxis
Dipl. Psych. Dagmar Kramp

Hans-Zöller-Straße 24
55130 Mainz
Fon +49 6131 6262832
Fax +49 6131 690122